Willkommen

Aktualisiert am: 6. Jänner 2013

Als ich diese Seite vor ca. einem Jahr einer Intuition folgend angelegt habe, war mir noch nicht ganz klar, was ich eigendlich hier veröffentlichen will, und ob ich dies überhabt kann und sollte.
Dies hat sich nun in den letzten Wochen und Monaten mehr und mehr für mich geklärt.

„Wenn nicht jetzt, wann dann? – Wenn nicht ich – wer dann?“ – „Nichts ist etwas gutes, außer mann tut es.“


Meine Haubtintension ist, neben der Aufklärung, die Zeichnung einer Vision, wie wir gemeinsam ein bewussteres Jetzt gestalten können.
Der spannende und vordernde Lernweg den ich gegangen bin, und die vielen Lernwege von anderen die ich bis heute begleiten durfte, haben mir die Möglichkeit geöffnet genau dies zu tun.

Aufgrund der Tatsache, das Raum und Zeit, ein durch unser in dieser Dimension eingeschränktes (Als)Wahrannahme-System, nicht existent sind, und es daher nur diesen einen Moment gibt, ist das was wir JETZT zu fühlen, zu denken, zu (als)wahr(an)nehmen glauben, das einzige was wirklich zählt und Kraft und Bestand hat.


Da Energie bekanntlich nicht vergeht, sonden nur von einem Zustand in einen anderen transformiert werden kann, (und dies auch nur innerhalb von Raum und Zeit) ist unser Gehirn ein sehr komplex-einfacher Energietransformator, der uns über die angeschlossenen „externen Geräte“ (Nervensystem) einen super komplexen, extem realistisch wirkenden 3D Lebens/Lernfilm projeziert. Dieser ist auf Grund unserer „Basisprogrammierung“, die wir in den ersten 14 – 21 Lebensjahren ein- oder aufgespielt bekommen zum Teil sehr unterschiedlich obwohl er sich teilweise doch sehr zu gleichen scheint.

Dabei spielen nicht nur der kulturelle wie auch der wirtschaftliche Hintergrund eine entscheidene Rolle für die einzelnen Feinheiten eben dieser „Basisprogrammierung“. Sie ist und bleibt aber eben nur die „BASIS-Programmierung“, aus der es sich herraus zu ent-wikeln gilt.
Das dazu benötigte Fachwissen wird leider, außer in einigen „Gehemgesellsaften“ an keiner Schule, Uni oder Akadamie gelehrt – man darf selber dahin reifen, dies zu erkennen und sich im autoditaktischen Selbststudium zu erarbeiten.

Als ich nun „zu-fällig“ Ende der 90iger über ein in deut-scher Sprache verfasstes Werk stieß, war mir unterbewusst zwar sofort klar auf was für einen wichtigen Schlüssel ich gestoßen war, konnte diesen aber nur oberflächlichst, auf Grund meiner bis dahin noch fehlenden Lebenserfahrung begreifen.
Dieser Schlüssel nun begegnete mir dann „zufällig“ ziemlich genau 10 Jahre später erneut, an einer Stelle, und von einer Person verinnerlicht, an der ich nie gesucht hätte, sebst wenn ich überhaubt gewusst hätte wonach oder wo ich hätte suchen sollen.
Erst die nun folgenden Gespräche und das beginnende Studium dieses Werkes öffneten mir langsam die Augen, das Herz und den Geist.
Der in dem Werk verborgene „UR-Programmcode“ und die Erklärungen zum Umgang mit der „Programmiersprache“, gepaart mit meiner, seit beginn meiner Reise gesammelten Wissens- und Erfahrungsbrocken, erlaubten es mir, einen kleinen Blick auf den „göttlichen Bauplan“ zu werfen und die „Basisprogrammierung“ in Frage zu stellen. Ich begann nun langsam und vorsichtig damit mein eigenes „Betriebssystem“ zu programmieren.

Aufgrund meines gesammelten Wissens über die scheinbaren Zusammenhänge von Wirtschaft, Religion, Macht, Wissen(ver)schafft und scheinbarer Realität, begann es nun in mir zu arbeiten.
Eine Vision nahm mehr und mehr Gestalt an.
Befruchtet und unterstützt und liebevoll begleitet von Freunden und Bekannten, die Vorreiter in ihren Fachbereichen und zum Teil anerkannte Experten auf ihren jeweiligen Fachgebieten sind und waren, hat diese zum Teil schon in der für alle (als)wahr(an)nehmbaren Realität raumgegriffen.
In ganz groben Zügen könnt ihr diese auf den Seiten der „Sehenswert“ – Artikeln/Links schon bemerken
/erahnen.

Da ich weder Webdesigner noch Programmierer im bekannten Sinne bin, und außerdem eine Lese-Rechtschreibschwäche habe, bitte ich um Nachsicht wenn das Ein oder Andere nicht optimal/richtig (als)wahr(an)genommen wird. Wer sich berufen fühlt mir helfend, korrigierend oder/und ergänzend zur Seite zu stehen der möge dies bitte per Kommentar, per E-Post oder per PM tun.

Da dies ( sowohl die Seite, als auch die Vision) eine Arbeit im Prozess ist, bitte ich außerdem um etwas Geduld und Nachsicht.

Noch ein paar Zeilen zum Titel der Seite. D-A-CH bezieht sich auf die Deutschschprachigen Länder, Deutschland, Österreich, Schweiz, deren internationale Kennung „zufälligerweise“ mit einer umstrittenen Aussage eines Joseph ben Joschuars aka Jesus Christus korrelieren, der in anwesenheit einiger römischer Legionäre germanischer herkunft gesagt haben soll: „Ihr die ihr aus dem Lande des Mitternachtsberges kommt, werdet die Begründer des neuen Zeitalters sein.“ (dies ist aus meiner Erinnerung herraus zitiert und so warscheinlich nicht gan korreckt, gibt aber den sinn wieder. – korrektur/erganzung gern mit quellenangabe erwünscht 😉 )

Die Wortkreation ReFormaTionsTart bedarf einer ausführlicheren Erklärung die ich beim nächsten Mal erläutern werde, wenn ich auch auf die eigentliche Vision weiter eingehen werde.

27. Jänner 2012

Hier ein paar einleitende Worte, Bilder & Videos darüber mit wem Ihr es zu tun habt, worum es hier geht und was in der Zukunft sein kann.

erwacht ist die Masse …

das kommende Handeln…

Link: Dankeschön

Ein Kommentar zu “Willkommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s